Unsere Vorteile

Vans

Vans - Off The Wall

Die Geschichte von Paul Van Doren und Vans - Off The Wall ist eine, die so wohl nur in den USA geschrieben werden konnte. Van Doren wurde 1930 in der Gegend um Boston geboren und weigerte sich mit 14 Jahren zu arbeiten oder zur Schule zu gehen. Stattdessen widmete er sich ausschließlich seiner Leidenschaft für Pferde und trieb sich auf der Rennbahn herum, wo er unter seinem Spitznamen ,Dutch the Clutch‘ Menschen Tipps für ihre Wetten gab. Doch auf Drängen seiner Mutter begann der Junge damit, in einer Schuhfabrik zu arbeiten, wo er seine neue Leidenschaft fand, die ihn fortan nicht mehr loslassen sollte. Vom Flurputzer arbeitete er sich innerhalb von zwanzig Jahren zum Vize-Präsident an die Spitze von Randy‘s - einer Schuhfabrik in Boston.

1966 gründete Paul Van Doren gemeinsam mit seinem Bruder Jim Van Doren und seinen Partnern Gordy Lee und Serge D‘Elia eine eigene Schuhfabrik: Die Van Doren Rubber Company. Da Van Doren jedoch erkannt hatte, dass der größte Teil des Gewinns nicht beim Schuhfabrikanten verbleibt, sondern in die Taschen der Verkäufer wandert, eröffnete die Firma zugleich auch ein eigenes Geschäft: Es war der erste Vans-Shop.

Neben diesem kaufmännischen Erfolgsrezept traf die Firma von Anfang auch stilistisch den Nerv der Zeit. Mit dem Modell Vans Hi-Top, das heute auch unter dem Namen Vans Sk8-Hi zu haben ist, fertigte das us-amerikanische Unternehmen den ersten Schuh, der sich explizit auf den Skateboard-Sport konzentrierte. Die Vans sahen nicht nur lässig aus, sondern waren darüber hinaus auch extrem stabil. Eigenschaften, die Skateboarder auch fast 50 Jahre später noch an klassischen Vans zu schätzen wissen.

Bereits kurz nach der Firmengründung präsentierte das Unternehmen, das schon bald unter dem eingängigeren Namen Vans firmierte, die patentierte Vans waffle sole. Das waffelförmige Muster in der Sohle der Vans Sneaker ist noch heute ein Markenzeichen und Ausdruck für beste Vans-Qualität. Es dauerte nicht lange, bis die Marke zu einer der beliebtesten unter den Skateboardern der USA wurde. Kurz darauf entdeckten auch die BMX-Fahrer Vans für sich. Spätestens seitdem Sean Penn dann 1982 im Film Ich glaub‘ ich steh‘ im Wald (Originaltitel Fast Times at Ridgemont High) mit einem Paar Vans Slip- Ons Checkboard zu sehen war, begann der Siegeszug der Firma auf der ganzen Welt. Der Vans Slip-On gehört noch heute zu einem der Aushängeschilder der us- amerikanischen Company.

Heute ist Vans eine Marke, die modischen Ansprüchen ebenso genügt wie sportlichen Anforderungen und längst nicht mehr nur Schuhe produziert. Kein Wunder, dass bekannte Skateboarder wie Tony Alva, Stacy Peralta oder Geoff Rowley in der Ausstattung von Vans zu sehen waren und sind. Daneben sponsert die Firma seit Jahren die Vans Warped Tour und setzt damit auch musikalische Ausrufezeichen. Bands wie Social Distortion oder die Bad Brains hat man häufig in Vans Schuhen gesehen.

Wohl keinem Label is es so gut gelungen, Underground und Mainstream gleichermaßen zu bedienen wie Vans - Off The Wall, das sich dabei stets treu geblieben ist. Der Zusatz ,off the wall‘ bedeutet übrigens so viel wie verrückt. Wie passend zur verrückten Erfolgsgeschichte von Paul Van Doren und Vans off the wall.

Produktgruppe
Farbe
Geschlecht
Größe